*Dies ist ein Affiliate-Link. Für dich entstehen keine zusätzliche Kosten! Meine Shops findest du oben im Menü.

Als Kind träumte ich immer davon, in meinem Zimmer einen Sessellift aus LEGO zu bauen. Nur leider hatte ich immer zu wenig LEGO® für so eine Kreation. Deshalb habe ich anstatt eines Sesselliftes eine Seilbahn gebaut.
Wie hat sich dieser Sessellift entwickelt? Dies erzähle ich gerne in den nächsten Zeilen…

Sessellift aus LEGO – Wie hat alles begonnen

Regelmässig baute in als Kind mein gesamtes Zimmer mit den bunten Klötzen zu. Mein Bruder und ich hatten nicht so viele Steine, dafür haben wir fast jeden Klotz für unsere Stadt verwendet.
Meine Mutter bekam manchmal fast eine Krise, wenn wir mal wieder unsere Stadt aufgebaut hatten. Hausaufgaben wurden zweitrangig. Hauptsache Bauspass und Fantasie.
Plötzlich kamen mein Bruder und ich an einem Weihnachtsmorgen auf die Idee, einen Sessellift zu bauen.
Denn ich hatte von meinem Patenonkel eine LEGO System Kiste geschenkt bekommen. Mit einem Drehteller probierten wir einen Umlenkrolle zu kreieren.
Daran scheiterten wir leider und ich baute dann eine Seilbahn von meinem Bett zum Schreibtisch. Mit 9V Motoren und Paketschnur. Stundenlang tüftelte ich daran herum.

Einen Einzelteile-Markt gab es bis dahin nicht. Nur Ersatzteile aus dem kleinen Service-Büchlein konnte man noch bestellen. Ja, man konnte den 9V Zugmotor und den Mikromotor nachbestellen. Hätten wir das gewusst! Wir wären heute LEGO Götter…

service booklet sessellift aus lego

30 Jahre bis zur zweiten Version

Es ging ein bisschen. Mit 15 Jahren begann ich die Ausbildung als Koch. In meinen Wanderjahren hatte ich leider weniger Kontakt zu dem kreativen Hobby. Mit knapp 30 Jahren fand ich wieder zurück zu meiner Passion.
Zuerst widmete ich mich einer kuppelbaren 3S Gondelbahn. Ähnlich wie die von Elias Iten.

Aber nach einer gewissen Zeit hatte ich genug von LEGO Technic.
Zwischen meiner Ninjago City baute ich jedes Jahr an Weihnachten ein Winter Wunderland. Denn dann durfte ich mich im Wohnzimmer austoben.
Denn sonst ist unsere Stube absolutes „Steine-Tabuland“!

Alle Nachbarskinder wollten in der Andventszeit in unserer Wohnung das LEGO Paradies bestaunen.
Denn da gab es gallusbrick noch gar nicht.

Ein Jahr später begann ich schon anfangs November mit dem Bau meiner Winterlandschaft. Und eine Seilbahn musste her. Ich tüftelte und plante und es nahm langsam Gestalt an…

Was waren die Schwierigkeiten?

So ein Sessellift aus LEGO hat schon seine Tücken. Denn die Umlenkrolle schreibt den Massstab vor. Und die haben keinen grossen Durchmesser. Sprich je grösser die Rolle um so breiter dürfen die Sessel werden.

Wenn die Sessel grösser werden, steigt aber auch das Gewicht. Infolge dessen muss auch das Seil (Schnur) dicker werden.

Aber auch der Zug auf dem Seil muss höher werden und es sollte ein Dämpfer eingebaut werden. Mehr bewegliche Teile bedeutet aber wieder mehr Hindernisse oder Sachen, die im Dauerbetrieb laufen müssen. Über 30 Stunden getestet, Bauplan erstellt und schon zigfach verkauft!

Ich habe mich dann bewusst für einen 1er Sessel entschieden. Klein und schnuckelig. Nun habe ich aber schon einen 3er Sessel entwickelt und bin daran.

Lasst euch überraschen.

Den Bauplan könnt ihr HIER erwerben. Für nur CHF 7.-

Ich hoffe, es war spannend.

Gruss Pascal