*Dies ist ein Affiliate-Link. Für dich entstehen keine zusätzliche Kosten! Meine Shops findest du oben im Menü.

Vor ungefähr einem Jahr hatte ich die Idee, meinen eigenen YouTube Kanal mit gallusbrick aufzubauen. Wie ihr alle wisst, handelt  bei gallusbrick alles rund um die bunten Steine. Jetzt ist es aber gar nicht so einfach, guten Inhalt zu finden, beispielsweise zu machen. Denn YouTube Kanäle über LEGO® findet man leider wie Sand am Meer. Konnte ich das Spreu vom Weizen trennen und ein Erfolg feiern oder war es eher spärlich?

Der Youtube Kanal gallusbrick

Ja, es ist klar, seit dem Held der Steine ist LEGO von YouTube gar nicht mehr wegzudenken. Es sind sogar die Spielzeughersteller selbst, welche von Youtubern Sets vorstellen lassen. Das ist in der heutigen Zeit sicherlich legitim, aber vielleicht auch gewagt.

Dies musste LEGO am eigenen Leib erfahren, in dem es bestimmte Youtuber abmahnte. Eine richtiger „Shitstorm“ Welle brach über LEGO hinweg. Seitdem wird nur noch gesagt, LEGO sei zu teuer… Ach was, ich kann es nicht mehr hören. Ja und LEGO Fans sind jetzt „Fanboys“ in den Augen der Community.
Aber um das soll es hier gar nicht gehen.

Den besten Inhalt suchen und umsetzen

  • In gewissen Kanälen werden auch Sets, welche in den Augen der Filmemacher nichts oder super geworden sind, zerrissen oder in den Himmel gelobt. Ja das hab ich auch gemacht.
  • Auch werden eigene oder andere Kreationen vorgestellt. Dies habe ich genau so gemacht.
  • Und nicht vergessen die Roomtour. Auch die habe ich produziert.
  • Einen Blick in mein Bricklink Einzelteile-Lager gefällig? Dies siehst du ebenfalls auf meinem Kanal
  • Anleitungen für Bricklink, zum Sortieren und vielem mehr. Genau sowas findest du bei gallusbrick.

Pascal der Filmemacher vom gallusbrick YouTube Kanal

Ja, am Anfang habe ich mit unserer Kamera gefilmt. Denn ehrlich gesagt wollte ich nicht gleich 3000.- Franken für eine Profi Ausrüstung ausgeben. Da hatte ich auch noch keine richtige Beleuchtung. Dann habe ich auf mein iPhone 11 gewechselt. Dies macht schon einen sehr guten Job.
Zusätzlich, habe ich vom iMovie zu DaVinci Resolve gewechselt. Mit diesem Programm habe ich mehr Möglichkeiten meine Filme zu schneiden…

Da merkte ich es sehr schnell. Ein Video dreht man in kurzer Zeit. Aber die Past-Production, also scheiden, bearbeiten und rendern benötigt sehr viel mehr Zeit, als ich am Anfang gedacht habe.
Auch die Qualität spielt eine Rolle. Gutes Licht und 4k sind heute sehr wichtig geworden.

Dann gehts über die Videobeschreibung, aussagekräftige Titel und auffallende Thumbnails.
Und dann macht man sich schon Gedanken, wenn ein Video nur 50 Klicks generiert.
Aber davon darf man sich nicht unterkriegen lassen. Meistens geht es bei Tutorial Videos länger bis sie gefunden werden. Dafür können sie dan später richtig viel Zuschauer generieren.

Mein Fazit zu meiner Filmkarriere

Ja gross Geld zu kassieren mit 100’000 Views und Tausenden Stunden „Watchtime“ ist leider nicht so schnell erreicht. Dies ist wohl den Top 10 LEGO Kanälen in Europa vorbehalten.
Aber es macht mir sehr viel Spass und ihr werdet mich sicherlich nicht so schnell wieder los=)

youtube kanal gallusbrick

Hier einen kleinen Auszug von meinem Jahr…
Fast 1500 Stunden ist doch schon mal ein guter Wert und hat meine Erwartungen übertroffen. Über 30’000 Aufrufe ist doch auch ne schöne Zahl. Freue mich auf das nächste Jahr gallusbrick mit euch!

Ich bekomme sehr viele Positive Feedbacks, was mich sehr freut und motiviert. Aber auch um kritische Stimmen bin ich immer wieder dankbar. Denn dann weiss man was man verbessern muss. Hauptsache sie sind konstruktiv und auch von einem Steine-Fan.

Auf ein baldiges Wiedersehen…

Pascal